Die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH steht für Kompetenz in gleich mehreren Geschäftsfeldern. Die HWS liefert zuverlässig Trinkwasser an ihre Kunden in Halle (Saale) und im Umland. Seit 1996 ist das Unternehmen als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert und leistet eine fach- und umweltgerechte Entsorgung von Abfällen aller Art. Mit modernster Technik, optimaler Logistik und einsatzbereiten Mitarbeitern ist das Unternehmen zudem für seine Kunden da, wenn es um kostengünstige und umweltverträgliche Lösungen zur Reinigung von Straßen, Gehwegen und Plätzen geht. Neben kaufmännischen Dienstleistungen für Dritte bietet die HWS außerdem Abwasserentsorgung, Labordienstleistungen, Winterdienst und Gebäudereinigungen an.

Im Bereich Wasser/Abwasser in unserer Abteilung Investitionen suchen wir ab dem 1. Mai 2018 (befristet zur Elternzeitvertretung) einen

Fachingenieur Strategische Planung (m/w).

 

Neben einem interessanten Aufgabengebiet und einer eigenverantwortlichen Tätigkeit in unserer Abteilung, bieten wir eine attraktive tarifliche Vergütung (TVÖD), die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeitgestaltung und ein teamorientiertes Arbeitsumfeld.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

• Erarbeitung, Aktualisierung und Optimierung der mittel- und langfristigen Investitionsplanung für die Sparten Trinkwasser und Abwasser unter dem Aspekt der Anpassung an die sich mittel- bis langfristig ändernden Randbedingungen mit dem Ziel der Nachhaltigkeit, Effizienz und Kostenoptimierung,

• Anwendung von computergestützten Programmen zur hydraulischen und schmutzfrachttechnischen Kanalnetzsimulation sowie Simulation des Trinkwassernetzes,

• Aktualisierung und Pflege des Datenbestandes für o. g. Programme,

• Erarbeitung, Begleitung und Auswertung von Messprogrammen,

• Unterstützung bei der Aktualisierung der Generalentwässerungsplanung, Abwasserzielplanung und Abwasserbeseitigungskonzeption,

• Unterstützung bei der Aktualisierung der Trinkwasserzielplanung und TW-Netzoptimierung,

• Erarbeitung von Aufgabenstellungen, fachliche Zuarbeit, Vertragsgestaltung, Begutachtung und Kontrolle der Abrechnung von (Teil-) Leistungen beauftragter Dritter,

• Führung, Steuerung, Optimierung und Kontrolle von übertragenen Projekten hinsichtlich der sachund fachgerechten Ausführung sowie Termin- und Kostenkontrolle,

• Zuarbeit zu Stellungnahmen für B-/VE- Plangebiete und Bauträger (Prüfung der hydraulischen Einleitungsbedingungen) sowie Erarbeitung von Stellungnahmen zu FM-Maßnahmen, Planfeststellungsverfahren, Kostenermittlung und Grobdimensionierungen.

Unsere Anforderungen an die Bewerber:

• abgeschlossenes ingenieurtechnisches Studium (mind. Bachelor, Master oder Diplom sind wünschenswert) in der Fachrichtung Wasserwirtschaft, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Studienrichtung,

• dem o. g. Aufgabengebiet angemessene Berufserfahrung sowie Referenzprojekte im Bereich der Generalentwässerungsplanung wünschenswert,

• fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Hydraulischen Netzberechnung unter Nutzung der Programme Hystem-Extran, Kosim, Hydrocad, ggf. STANET,

• gute Kenntnisse des technischen Regelwerkes der DWA und des DVGW sowie der UVV,

• gute EDV-Kenntnisse – Schwerpunkte der Anwendung: MS Office - Word, Excel, Outlook, Autocad, GIS (ArcGIS, QGIS ) sowie PKW-Führerschein.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 18. April 2018 unter www.karriere.swh.de.

für, dem, von, zur, im, des, das, unter, wir, oder